Verwenden Sie eine Logik, um nur relevante Felder in Ihrem Formular anhand von Regeln und bestimmten Kriterien ein- oder auszublenden. 

Noch keinen MoreApp-Account? Hier anmelden.
Diese Funktion ist allen Plänen verfügbar.


Hinweis! Wenn Sie mehr als 100 Regeln in Ihrem Formular verwenden, wählen Sie ein entsprechendes Layout: Teilen Sie Ihr Formular beispielsweise in mehrere Formulare auf oder verwenden Sie das Subform-Widget.



1. Regeln festlegen

Nachdem Sie sich in der MoreApp-Plattform angemeldet haben, wählen Sie Ihr Formular aus. Nachdem Sie Ihr Formular ausgewählt haben, klicken Sie auf Edit Form. Durch Klicken auf das Feld Rules können Sie mithilfe von Add Rule eine gewünschte Regel hinzufügen. Zuerst wählen Sie das Feld aus, das Sie für die Regel verwenden möchten. Als Nächstes bestimmen Sie eine der folgenden Bedingungen unter conditions: Is (Ist), Starts with (Startet mit), Ends with (Endet mit), Contains (Enthält), Has value (Hat einen Wert), Greater than (Größer als) und Less than (Kleiner als). Die letzten beiden Bedingungen gelten nur für das Number-Widget. 

Hier einige Beispiele:

Condition: Is 

Bestimmen Sie die Bedingungen einer Regel unter Conditions. Beispiel: Wenn hier das Radio-Widget die Bedingung Is und den Wert Nein hat, werden dementsprechend die Felder Foto und Bemerkung als visible eingestellt und sind somit im Formular sichtbar.



Condition: Has value

Ein weiteres Beispiel ist die Bedingung Has value. Mit dieser Bedingung können Sie einen Wert für ein Widget festlegen, wenn es die Anforderungen einer Regel erfüllt. Wenn der Benutzer beispielsweise ein Land als Antwort auswählt hat, erhält der Standort den Wert einer bestimmten Büroadresse. 



Wenn Ihr Formular zwei identische Fragen bzw. Felder enthält, können Sie das zweite Feld bzw. die zweite Frage mithilfe der Gets Value Regel auch automatisch mit einem Placeholder befüllen.



Klicken Sie auf Save & Publish, um alles zu veröffentlichen.


2. Mehrere "Conditions" hinzufügen


Mithilfe der Regeln können Sie auch mehrere Bedingungen unter Conditions hinzufügen. Wenn eine der Bedingungen erfüllt ist, wird eine Aktion ausgeführt. Wenn beispielsweise der Notausgang defekt ist oder etwas fehlt, sollen die Felder Anmerkungen und Foto angezeigt werden. Klicken Sie dazu auf Add Rule, um eine Regel hinzufügen und bestimmen Sie dann unter Conditions die entsprechenden Bedingungen, bei denen der Notausgang entweder verschlossen oder etwas fehlerhaft ist. Wählen Sie hier die Option any aus und fügen Sie die erforderlichen Aktionen unter Actions hinzu.



3. Nutzernamen bestimmen


Sie können auch Regeln hinzufügen, die auf einem Nutzernamen basieren. Einige Nutzer sehen somit beispielsweise zusätzliche Informationen im Formular. Nachdem Sie auf Add Rule geklickt haben, um eine Regel hinzufügen, können Sie einen Nutzernamen als Bedingung unter Conditions auswählen. Geben Sie nach dem Klick auf Contains den Nutzernamen an, für den Sie die Aktion auslösen möchten. Fügen Sie hier die folgende Aktion unter Actions hinzu. Wenn hier der Nutzername MoreApp angemeldet ist, werden ein HTML- und Text-Widget angezeigt.



4. Search-Widget verwenden


Sie können bestimmte Widgets mithilfe des Search-Widgets aktivieren oder deaktivieren. Klicken Sie dazu auf Add Rule und wählen Sie als Bedingung unter Conditions, dass ein Radio-Widget als visible markiert und somit angezeigt wird, wenn MoreApp als Unternehmen angegeben wird.




5. Glückwunsch!


Sie können jetzt eine Logik für Ihre Formulare verwenden. Dies hilft Nutzern, nur relevante Felder für spezifische Situation zu sehen.

Ihre Regeln funktionieren nicht ordnungsgemäß? Lesen Sie hier mehr wie man widersprüchliche Regeln vermeidet.


Möchten Sie als Erster unsere neusten Tutorials erhalten? Besuchen Sie uns auf YouTube und abonnieren Sie unseren MoreApp-Kanal.