Ersetzen Sie benutzerdefinierte Integrationen durch Webhooks. Hierzu müssen Sie lediglich eine URL konfigurieren und die aufkommenden Ereignisse beobachten. Befolgen Sie einfach die folgende Schritte, um diese Funktion zu testen.


Noch keinen MoreApp-Account? Hier anmelden!
Diese Funktion ist in folgenden Plänen verfügbar: Zweig, Baum und Wald.


Webhooks sind Integrationen, welche durch ein bestimmtes Ereignis ausgelöst werden und bestimmte Daten versenden. In diesen Nachrichten sind nützliche Informationen enthalten, welche an eine URL gesendet werden und nachdem sie empfangen wurden, wiederum eine neue Aktion ausführen. Dies gestattet eine Verknüpfung von MoreApp mit jeder anderen Software!


1. Einstellungen konfigurieren

Melden Sie sich zunächst auf der MoreApp-Plattform an. Gehen Sie anschließend auf Nutzer und klicken Sie innerhalb der Administratoren-Gruppe auf das Zahnrad-Symbol, um die Einstellungen jener Gruppe zu öffnen. Aktivieren Sie im Anschluss unter dem Reiter Plattform-Berechtigungen die Berechtigung für Webhooks. Klicken Sie im Anschluß darauf auf Speichern & Schließen, um diese Änderung zu sichern.

Hinweis: Diese Option ist in den standardmäßigen Plattformberechtigungen deaktiviert!



2. Webhook hinzufügen

Jetzt ist es an der Zeit, Ihren Webhook zu erstellen! Gehen Sie dazu vorerst auf Ihren Namen im Account und wählen Sie unter der Registerkarte Einstellungen das Tab für Webhooks aus. Klicken Sie nun auf Hinzufügen, um einen neuen Webhook hinzuzufügen.



3. Webhook-Konfiguration

Geben Sie dem Webhook unter Name einen bezeichnenden Namen und fügen Sie die entsprechende URL hinzu, an welche Ihre MoreApp-Daten übermittelt werden sollen.

Hinweis: Die betreffende URL muss mithilfe einer Integration oder einer Integrationsplattform wie z.B. Zapier generiert werden.

Nachdem Sie die korrekte URL hinterlegt haben, müssen Sie unter Ereignistypen den Typ des Ereignisses auswählen, bei welchem Ihre MoreApp-Daten an die URL versendet werden sollen. Wählen Sie beispielsweise ‘submission.created’, um festzulegen, dass der Webhook im Anschluss auf jede eingesendete Submission ausgelöst werden soll.

 

Aktuell lassen sich folgende Ereignisse unter Ereignistypen wählen:


Ereignistyp

Definition/Erklärung

submission.created

Ein Formular wird als Submission eingesendet.

submission.pipeline.created

Bearbeitungsbeginn eines Formulars als Submission.

submission.pipeline.blocked

Die Einreichung eines Formulars wurde aufgrund eines Fehlers unterbrochen und nicht automatisch wiederholt.

submission.pipeline.failed

Die Einreichung eines Formulars wurde aufgrund eines Fehlers unterbrochen und automatisch wiederholt.

submission.pipeline.succeeded

Ein Formular wurde erfolgreich als Submission eingereicht.

submission.pipeline.mail.sent

Durch die Einreichung der Submission wurde eine E-Mail versendet.

submission.instruction.created

Es wurde eine Arbeitsanweisung an einen Nutzer versendet.

submission.instruction.fulfilled

Eine Arbeitsanweisung wurde von einem Nutzer ausgeführt.


Sobald Sie hiermit fertig sind, drücken Sie auf Speichern, um alles zu sichern.



4. Testlauf starten

Nun können Sie die Funktionalität Ihres Webhooks testen! Reichen Sie hierfür eines Ihrer MoreApp-Formulare ausgefüllt als Submission ein. Dieser Schritt ist erforderlich, um den Webhook über die generierten Daten zu informieren.

Weitere Informationen zur Konfiguration von Webhooks finden Sie in Englischer Sprache unter Developer Docs.

Möchten Sie als Erster unsere neuesten Tutorials erhalten? Besuchen Sie uns auf YouTube und abonnieren Sie unseren MoreApp-Kanal.